Drucken

Öle & Anwendungen

Öle und Anwendungen

Öle und Anwendungen

Download PDF Liste

 

Anwendung

ÖL
auf Namen klicken

1

bei Wunden, Hautunreinheiten, Neurodermitis, Herpes, Verbrennungen, Verstopfung, wirkt stark abführend, Unterstützung des Immunsystems

ALOE VERA ÖL

2

krampflösend, entzündungshemmend,  besonders im Magen- Darm-Bereich, gegen Hautentzündungen, krampfartigen Menstruationsschmerzen Verdauungsstörungen, Appetitlosigkeit, Blähungen, Chronischer Gastritis, gegen Depressionen, wirkt aphrodisierend

ALPINA GALANT
(Siam Ingwer Öl)

3

gegen Blähungen, Verdauungsproblemen, regt den Appetit an, unterstützt die Produktion der Muttermilch, Einschlafproblemen, gegen Zellulitis
Verbrauch von zu hohen Mengen, kann zu Schlafstörungen führen

ANISÖL

4

Reich an Vitamin A u. E., genannt „ Elixier der Jugend“, für unsere Haut, stark Antioxidantien, Akne Problemen, Hautreinigung, verhindert Fältchen Bildung, Bekämpfung der Darmparasiten, dient beim Backen als Geschmacksstoff

APRIKOSENÖL

5

Reich an Vitamin E, stark an Antioxidant, hält die Haut Jung indem es die Zellen schützt, Feuchtigkeitsspendend, gegen trockene, stark beanspruchte sowie faltige Haut, Schuppenflechte u. Ekzemen, Neurodermitis, Anti- Aging

ARGANÖL

6

wird von der Haut sehr leicht aufgesaugt u. sorgt für Hautfeuchtigkeit, Reichhaltig an Vitamin A, lockert die Muskeln, wird bei Zellulitis angewendet,
hilfreich bei Nierenstein

AVOCADOÖL

7

Rheuma, Gelenke, Rücken, Nacken, Bänder u. Muskeln

BALSAMBAUMÖL

8 Verdauungsfördernd, senkt Fieber, mildert Schmerzen, Wunden schneller heilen, antiseptisch, löst Ängste u. entspannt die Nerven, wirkt positiv auf unsere Stimmung, regt die Bauchspeicheldrüse u. die Leber, gegen vorzeitige Alterung der Haut u. hilft gegen fettige Haut u. Akne
Wenn Sie schwanger sind, nur unter ärztlicher Betreuung verwenden. 

Bergamotte ist sehr fotosensibilisierend und sollte nicht auf die Haut aufgetragen werden, die der Sonne innerhalb der nächsten 72 Stunden
ausgesetzt wird.

BERGAMOTTEÖL
Citrus Aurantium

9

meist aus Aprikosenkern gewonnen Effektiv gegen körperliche Erschöpfung und bei Verstopfung geeignet für Parfüm Herstellung u. Lebensmittelzusätze
hilft bei Nieren- u. Lungenerkrankungen Einsetzbar auch bei der Hautpflege Beruhigt die Bronchien u. lindert den Husten

BITTERMANDELÖL

10

gegen frühzeitige Alterserscheinungen,  Schutz der Hautelastizität, Beseitigung der Hautunebenheiten, gegen Falten im Gesichts- und Halsbereich

Blaues ANEMONEN Buschwindröschenöl

11

Hilft in Form von Umschlag bei Abszessen u. Furunkeln, offenen Beinen, Neuralgien, Gelenkentzündungen u. Ischias, Vorbeugung bei Ödemen, Herz- Kreislauferkrankungen und zur Stoffwechselregulation.

BOCKSHORNKLEE
SAMENÖL

12

Hautregenerierende Eigenschaften, strafft die Haut, sehr gute Erfolge bei Anwendungen von Neurodermitis, Akne, trockener Haut, regt die Tätigkeit der
Hautzellen, Haut wirkt verjüngt u. elastischer, entzündungshemmende Wirkung u. reguliert die Talgdrüsenproduktion, gegen Zellulitis Behandlung

BORRETSCHÖL

13

Vitamingehalt A, B, C u. E, entschlackende Wirkung, Harnwegstörungen, blutreinigend, anregende Eigenschaft ( Müdigkeit, Stress),
aphrodisierende Wirkung

BRENNESSEL
SAMEN ÖL

14

Kopfschmerzen bei Migräne u. Stress bedingt, Verdauungsbeschwerden, bei Katarrhalischen Erkrankungen der oberen Atemwege u. äusserlich bei Muskel- oder Nervenschmerzen

CHINAÖL

15 Reich an Vitamin E, Einsatz f. Arteriosklerose, Blasenentzündungen, Sonnenbrände, Stress, Stuhlverstopfungen, Verdauungsschwächen, Cellulite nach dem Sonnenbaden zu behandeln, Hautschutz, Säuglings- u. Kinderpflege, Haut- u. Kopfhautpflegemittel, sehr gut bei trockener o. schuppiger Haut, gegen Ekzeme

 

ERDNUSSÖL

16

Erkrankung der Atemwege, Harnwege Infektionen, Fieber, Rheumatismus, Muskelschmerzen, Wunden, Hautunreinheiten, Akne, Trägheit, Antriebs-schwäche, Kopfhaut und Schuppenproblemen
Vorsicht: Bei innerer Anwendung Arzt befragen, kann in zu hohen Mengen toxisch wirken! Sehr vorsichtig dosieren. Wer unter Bluthoch-
druck 
oder Epilepsie leidet, sollte das Öl in jedem Fall meiden. Ausserdem kann es die Wirkung von homöopathischen Medikamenten
zunichte machen. 
Eukalyptus ist nichts für Kleinkinder und Asthmatiker, denn bei ihnen kann das Öl zum Atemstillstand führen.

EUKALYPTUSÖL

17

Linderung von Magenkrämpfen, Völlegefühl, Verdauung, Blähungen, Entzündungshemmend, Beruhigend, Milchbildung, Verstopfung, Wurmtreibend
Vorsicht: Nicht während der Schwangerschaft anwenden! Kann zu Hautunverträglichkeiten führen!

FENCHELÖL

18

lindert Rheuma- u. Rückenschmerzen, wirksam gegen Bandscheibenvorfall, Muskelbeschwerden, Verkalkung und Gelenkschmerzen

FISCHÖL Forellenöl

19

sehr hohe Anteile an der mehrfach ungesättigten Linolsäure, Reich an Vitamin E, beeinflusst den Cholesterinspiegel günstig somit Vorbeugung von Arteriosklerose und Herz- Krauslauferkrankungen, hilft Zellen zu erneuern, stärkt das Immunsystem, pflege f. unreine u. fettige Haut, hilft bei Altersflecken und Lichtschädigungen

FÄRBERDISTELÖL

20

Feuchtigkeitsspender deshalb Anwendung bei beanspruchter- und rissiger Haut

GLYZERIN

21

Reich an Vitamin E, Punicinsäure (Omega 5 Fettsäuren), beruhigende-, regenerierende u. faltenglättende Wirkung, Stärkung von Stoffwechsel und Immunkraft, stärkt die Zellwände, pflegt trockene Haut.

GRANATAPFELÖL

22 Reich an Vitamin E, Punicinsäure (Omega 5 Fettsäuren), beruhigende-, regenerierende u. faltenglättende Wirkung, Stärkung von Stoffwechsel und Immunkraft, stärkt die Zellwände, pflegt trockene Haut. GRAPEFRUITÖL
23

Besonders Fluor u. Calcium reich, reich an Vitamin C, sorgt f. gesunde Zähne, unterstützt die Gehirnfunktion, straffe-klare Haut u. starke Muskeln,
schützt Körperzellen und stärkt die Abwehrkräfte gegen Erkältungen u. andere Infektionen, Verzögerung des Alterungsprozesses, ausgleichende
Wirkung auf die Psyche

GRÜNER TEE

24

Behandlung von trockener, schuppiger u. rissiger Haut, Anwendung bei Ekzemen, Psoriasis u. Pigmentstarker Haut sowie Behandlung bei Verbrennungen und Verletzungen der Haut, Zahnfleischs u. Mundschleimhaut, durch die enthaltene Transretionlsäure beschleunigt den Hautregenerationsprozess und bau Kollagen auf wodurch die Feuchtigkeitsaufnahmefähigkeit verbessert wird.

HAGEBUTTENÖL
25

Unterstützt die Hautelastizität ganz besonders bei rissiger Haut, bei Deformationen im Abdomen die wegen zu schnellem Abnehmen o. Zunehmen
entstanden sind.

HASELNUSSÖL

26

Anregend u. Euphorisierend, Musekelkrämpfen, Migräne, Schleimlösend, entzündungshemmend, Arthritis, Atemweginfekte, Rheuma, Verdauungs-
beschwerden oder Muskelbeschwerden

INGWERÖL

27

Ernährt die Haut, bekämpft Zellulitis, im Badewasser wirkt gegen Stress, beruhigt die Nerven, Rücken-, Gliederschmerzen, Muskelschmerzen, Impotenz, Frigidität, Geburtsvorbereitung, Menstruationsbeschwerden, Wechseljahrbeschwerden, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen, Angstzustände, mangelndes Selbstvertrauen, Hautentzündungen,

JASMINÖL

28

Antiseptisch, Depressionen, beruhigend, harntreibend, Schmerzstillend, Halsentzündungen, Fieber, Appetitlosigkeit, Durchfall, Hämorrhoiden, Rheumatismus, Gicht, Blasenentzündung, Bettnässen, Haut

JOHANNISKRAUTÖL

29

effektiv gegen Pickel, Verbrennungen, Fältchen u. müde Haut, bei Sportlern als Fusscreme verwendet, verhindert Schuppenbildung, stärkt das Haar und fördert Haarwuchs, bei entzündeten Ekzemen u. Zellulitisbehandlung verwendet

JOJOBAÖL

30 öffnet das Herz- Chakra, reduziert Stress u. Angst, Förderung der Kreativität, Appetitlosigkeit, Sonnenbräune, gegen degenerierte Haut nach u. vor der
Schwangerschaft, gegen trockene Lippen
KAKAOÖL
31 Verdauungsbeschwerden, Gastritis, Erkältungskrankheiten, Menstruationsbeschwerden, entzündete Wunden, schlecht heilende Wunden, Hämorrhoiden, Abszesse, Allergien, Sonnenbrand, Hautentzündungen, Angstzustände, Depression, Hysterie, Schlafstörungen, Anwendung in Duftlampen KAMILLENÖL
32 Hoher Anteil von Vitamin A, stärkt das Immunsystem gegen UV- Strahlen, verhindert Hautirritationen, regeneriert die Zellen, reinigt das Blut, reguliert das Cholesterin und erhöht die Bluterneuerung KAROTTENÖL
33 Erleichterung der Verdauung, wirkt gegen Übelkeit u. Erbrechen, Muskelschmerzen u. Rheuma, wirksam gegen körperliche Erschöpfung, verhindert den Haarausfall KOKOSNUSSÖL
34 Bekämpft Krankheitserreger, Antibakteriell, desinfizierend, Herzschwäche, Magen- Darminfektionen, vorbeugend gegen Krebs, senkt Blutdruck, löst Verstopfungen, Krampfadern, Rheumatismus, Gelenkschmerzen, Haarwachstum u. Haarausfall KNOBLAUCHÖL
35

Bei Arthritis, Appetitlosigkeit, Blähungen, Durchblutungsstörungen, Durchfall, Erkältung, Gelenkschmerzen, Gicht, Grippe, Gürtelrose, Hämorrhoiden, Magen-Darm- Krämpfen, Migräne, Muskelschmerzen etc.
Vorsicht: Nicht während der Schwangerschaft anwenden. Kann in hohen Dosenbetäubend wirken u. zu Nierenreizungen führen.

KORIANDER
36 Bei Appetitlosigkeit, Blähungen, Bronchitis, Darmkoliken, Erkältungen, Gallenerkrankungen, Husten, Kehlkopfentzündungen, Koliken, Kopfschmerzen, Lebererkrankungen, Magenkrämpfen, Menstruationsbeschwerden, Schluckauf, Verdauungsstörungen, Völlegefühl KÜMMELÖL
37 Vitamin E, antioxidative Wirkung, effektiv gegen das wachsen von Prostata u. Blasenentzündung, senkt den Cholesterinspiegel, Bekämpfung von Darmparasiten, vitalisiert und verschönert die Haut. KÜRBISKERNÖL
38 Effektiv gegen Kopfschmerzen, Stress, Muskelschmerzen u. Rheumatismus Beschwerde, Wirksam bei der Bekämpfung von Mücken u. Ungeziefer, bekämpftschlechten Körpergeruch LAVENDELÖL
39 fördert Wundheilung, Rheuma, positiv gegen Körperflecken, Behandlung von Cellulite LILIENÖL
40

Reich an Omega 3 Fettsäuren, unterstützt den Ausgleich von Cholesterin u. Blutdruck, Hilfreich beim Verdauungssystem, effektiv bei Magenschmerzen und Verstopfung, Risiko Minderung bei Osteoporose (Menopause)

LEINSAMENÖL
41

Antiseptisch, Bakterienvernichtend, Asthma, Atemnot m. Sauerstoffmangel, Blähungen, Erkältung, Grippe, Fieber, Gelenkschmerzen, Haarausfall, Mandelentzündungen, Muskelschmerzen, Hautpflege
Vorsicht: Nicht während der Schwangerschaft anwenden. Gering dosieren, sonst sind Hautreizungen möglich.

LORBEERÖL
42

Hals- u. Rachenentzündungen, Heiserkeit, Verdauung, Leber

MAULBEER
SIRUP
43

Gegen Angst, Unruhe, Melancholie und Schlaflosigkeit, Gefühlsschwankungen, muntert auf, stärkt das Herz

MELISSENÖL
melissa officinalis
44 Wirksam nach langer Leberschaden-Therapie durch langdauernder Medikamentengebrauch o. nach Alkoholkonsum zu schaden gekommener Zustand, Leberverfettung, Hepatitis, Zirrhose MILCHDISTELÖL
45 Reich an Omega 3- Fettsäuren u. Vitamin E, gegen Schmerzen, Schlaflosigkeit  MOHNÖL
46 Abwehrstärkend, antiseptisch, entzündungshemmend, Hautpflegend, Akne, Allergien, Blasenentzündungen, Darmbeschwerden, Gesichtspflege,Hämorrhoiden, Muskelschmerzen, erstaunende Wirkung auf das Lymphsystem, geistig-seelischer Unausgeglichenheit, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, Überarbeitung, Unsicherheit, gutes Meditationsöl, reinigt die Aura MYRTENÖL
47 Hilft bei Neurodermitis, Reich an Omega 6 Fettsäuren, Hautproblemen (Ekzeme), Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Asthma NACHTKERZENÖL
48

Antiseptische Wirkung, Zahnschmerzen, Erkrankungen im Mund u. in Rachen, löst Krämpfe, lindert Schmerzen, Blähungen, kräftigt Körper u. Geist, stärkt die Gebärmutter, ausbleibende Menstruation, Insektenschutz
Vorsicht: Man sollte Nelkenöl nicht in der Schwangerschaft verwenden, Menschen mit empfindlicher Haut und Kinder sollten auf dieses Öl 
ebenfalls verzichten!

NELKENÖL
49 Reich an Omega 9 Fettsäuren, pflegt die Haare u. die Haut, fördert die Gesundheit des Herzens u. beseitigt Arteriosklerose, regt die Darmbewegung OLIVENÖL
50 Ängste, Blähungen, Blasenleiden, Durchfall, Fieber, Herzklopfen, Magenkrämpfe, Nervosität, Nierenprobleme, schlecht durchblutete Haut, Traurigkeit, Verdauungsschwäche, Zahnfleischentzündung, Zellulitis, Akne, Altershaut, Spröde-Verhornte- und gereizte Haut ORANGENÖL
51 Bei Akne, Neurodermitis, Zellulite, Wundbehandlung, verschiedenen Hauterkrankungen, infizierten Hautverletzungen, Brandverletzungen und Sonnenbrand, zur allgemeinen Hautpflege OZON ÖL
52 wirkt bei Abszessen, Akne, Brandwunden, Ekzeme, Falten, Fusspilz, Hämorrhoiden, Mundpilz, Neurodermitis, Schuppen, Frigidität, Konzentrationsschwäche, stärkt das Selbstbewusstsein aphrodisierend, Depression mildernd, Nervenstärkend, sehr gutes Meditationsöl PATCHOULIÖL
53 Bei Anämie (Blutarmut), Appetitlosigkeit, Arthritis, Blähungen, Durchblutungsstörungen, Durchfall, Erkältung, Grippe, Herzklopfen, Infektionen, Muskelschmerzen, Verstopfung, aphrodisisch, Konzentrationsfördernd, Fiebersenkend, gegen Zahnschmerzen
Vorsicht: Pfefferöl ist giftig und reizt die Haut. Es von Laien nur in der Duftlampe verwendet werden.

 Pfefferöl sollte generell nicht bei Kindern verwendet werden. Gut verschlossen aufbewahren, denn das Öl oxidiert sehr schnell. Es verursacht dann möglicherweise schwere
Hautreizungen.
PFEFFERÖL
54 Beschwerden der Gallenblase, erleichtert die Verdauung u. löst Blähungen, stärkt die Nerven u. besänftigt Kopfschmerzen (Migräne), gegen Zellulitis, Bildung von Muttermilch, entfernt Darmwürmer, öffnet die Stirnhöhle, Beschwerden bei Rheuma, Insektenstiche, Verbrennungen PFEFFERMINZÖL
55 Verfeinert das Hautbild, wirkt Hautentspannend u. klärend u. schenkt ein zartes Hautbild. Wirkt glättend auf die Haut u.  Haare bzw. verfeinert und klärt die Haut. PFISRICHÖL
56 Wirksam gegen Beschwerden der Leber, dyspeptische Beschwerden, Anregung des Milchflusses von Stillenden, Verdauungsbeschwerden, ideal für Akne haltige Haut RINGELBLUMENÖL
57 wirkt stark Abführend, Wimpernpflege, bei trockem, spröden und glanzlosem Haar RIZINUSÖL
58 Schmerzen lindernd, fördert die Menstruation und löst Krämpfe, antiseptisch, pflegende Wirkung auf der Haut, antidepressiv, Erotisierend, besänftigt Nerven, Geburt, aphrodisierend, Wunden u. Ekzemen, Duftöl (beruhigt)

ROSENÖL

59 Wirksam bei müden, schwere Beine, geschwollene Beine (Ödeme), Spannungsgefühl u. Juckreiz, Besenreiser, Krampfadern, Hämorrhoide, Zellulitis ROSSKASTANIENÖL 
60

Antiseptisch, durchblutungsfördernd, Steigert die Durchblutung, u. lindert Musekelschmerzen Verleiht innere Stärke, besänftigt die Nerven, stimulierende Wirkung auf Kreislauf, Herz, hebt den Blutdruck, fördert die Menstruation, Leber, Rheuma, Erkältung.
Vorsicht: Schwangere im 1 - 4 Monat und epilepsiegefährdete Menschen dürfen das Öl nicht anwenden. Auch ungeeignet für Kinder unter
sechs Jahren!

ROSMARINÖL
61

wirkt gegen Blähungen, hemmt übermässge Schweissbildung u. ist Harntreibend heilt Wunden u. wird als Antiseptikum verwendet gegen Blähungen (Kolik) bei Babys einsetzbar bei Bronchitis, Asthma u. Regulierung der Menstruation passt sehr gut Mischen mit Lavendel, Schopflavendel, Rosmarin und
Zitrusdüfte Vorsicht: Bei Überdosierung können Nervenschäden auftreten!

SALBEIÖL
62 Reich an Vitamin C, Erkältungskrankheiten, fieberhaften Infekten, fördert Wundheilung SANDDORNÖL
63 Bei Akne, Asthma, Blasenentzündung, chronischer Bronchitis, Durchfall, Erbrechen, Haut, Hautpflege, Husten, Kehlkopfentzündungen, Nierenbeschwerden, Venenproblemen, erotisierend, Schlaflosigkeit etc. SANDELHOLZÖL
64 Stärkt Herz u. Geist, wirksam bei Arteriosklerose, Cholesterin u. Blutzucker, löst Schleim u. Husten, Akne o. Hautunreinheiten, Blähungen, Vollgefühl, Einschlafen, Jetlag, Entspannung, Fuss- u- Nagelpilz, Kleider- u- Lebensmittelmotten, Magenkrämpfe, Narbenbehandlung, Sonnenbrand SCHOPFLAVENDELÖL
65 Regt die Harn- u. Muttermilchproduktion an, Appetitanreger, Unterstützung des Immunsystems, Heilung von Asthma, Blutzucker, Rheumatismus, stärkt das Haar und verhindert Haarausfall, gibt Mahlzeiten einen speziellen Geschmack. SCHWARZKÜMMEL
66 Hemmende Wirkung auf Viren u. Bakterien bei Harn- u. Atemwegsinfektionen, wird bei Rheuma u. Sklerose Problemen als Massageöl verwendet (Senföl m. Sesamöl vermischen) ansonsten kann es die Haut reizen, appetitanregend, harntreibend, Erbrechen verursachend, fiebersenkend SENFÖL
67 Reich an Vitamin E, Zellulitis, Pflege der Augenbrauen-, Wimpern, Haarstruktur, regt die Verdauung an, pflege bei trockener Haut, leichten
Lichtschutzfaktor, Diabetes, Rheumatismus
SESAMÖL
68 Reich an Omega 6-Fettsäuren, schützend bei Herz- Gefäss- Gesundheit, Ausgleich des Cholesterinspiegels, unterstützend bei Haut-Nägel und Haarstruktur SOJABOHNENÖL
69 Reich an Vitamin A u. E., trockene Haut, pflegt die Haare u. Augenwimpern, spendet Feuchtigkeit den Haaren, verhindert Haarausfall SÜSSMANDELÖL
70

Antiseptische Wirkung, reinigt u. desinfiziert die Atemwege, schleimlösend, gegen Rauchgeruch, durchblutungsfördernd, Anwendung bei Erkältungen, Muskel- verspannungen, Reinigung u. Erfrischung der Raumluft, bringt klare Gedanken, fördert die Konzentrationsfähigkeit
Tannenöl m. Mandarinenöl u. Zimtöl vermischen ergibt einen feinen Weihnachtsduft !

TANNENÖL
71 wirkt besonders gegen Schuppen oder trockener Kopfhaut, vermindert Haarausfall TANNENTERPENTIN
72 antiseptisch, bakteriziden u. fungiziden Wirkung, Behandlung bei Akne, Schuppen, Schuppenflechte, Pilzerkrankungen, Dellwarze, Muskelschmerzen, offene Wunden, Rheuma, Krampfadern. Haare, Hand und Körper TEEBAUMÖL
73

Akne, Asthma, ausbleibende Menstruation, Blasenentzündungen, Bronchitis, Erkrankungen der Ausscheidungsorgane, Erkrankungen der Verdauungsorgane, Erschöpfung, Fusspilz, Husten, Keuchhusten, Kreislaufbeschwerden, Lustlosigkeit, Schnupfen, Sportverletzungen, zur Vorbeugung gegen Erkältungen und bei Wunden, Anwendung bei trockenem Haar
Vorsicht: Bei Überdosierung sind toxische Reaktionen möglich!
Vorsicht bei Schilddrüsenüberfunktion und hohem Blutdruck!
 Nicht bei Epilepsie einsetzen!
Vorsicht bei Verwendung als Badezusatz, 
Hautirritationen sind möglich! 
Nicht über eine längere Zeit innerlich anwenden, da leberschädigend. Thymianöl kann die Haut sehr stark reizen, 
man sollte deshalb unbedingt die Dosierungsanleitung einhalten. 

Während einer Schwangerschaft oder bei hohem Blutdruck darf das Öl nicht
verwendet werden.

THYMIANÖL
74 ein natürliches Antioxidationsmittel, verlangsamt den Alterungsprozess, vitalisiert u. verschönert die Haut, wirksam gegen Krebs, hoher Anteil an Vitamin A, Mineralien u. Proteinen, Muskeln, Gelenke, Herz, Kreislauf, Augen, Stoffwechsel u. Immunsystem TRAUBENKERNÖL
75

Beruhigend, entspannend, Frustration, Seelische Anspannung, Sexuelle Probleme, regt die Verdauung an
Vorsicht: Vanilleöl ist generell ein "gutmütiges" Öl, sollte aber in der Schwangerschaft nicht verwendet werden.

VANILLEÖL
76 Antiseptisch, Blutunreinheit, Bronchitis, Drüsenschwellung, Husten, Keuchhusten, Schmerzen, Pilzerkrankungen, bei Trockenem Haar u. Haarspliss VEILCHENÖL
77

Wirksam bei Blasenentzündung, regt die Verdauung an, reinigt Blut u. entschlackt. Hilft bei niedrigem Blutdruck, Gicht, Rheuma u. Hexenschuss. Hat eine starke desinfizierende u. reinigende Wirkung, löst Krämpfe, hilft Wunden besser zu heilen
Vorsicht: Nicht bei Schwangeren und Nierenerkrankungen anwenden!

WACHOLDERÖL
78 Vitalisiert u. pflegt trockene Haut, reich an Omega 3, 6, 9 Fettsäuren u. Vitamin B, E, natürlicher Feuchtigkeitsspender, pflegt die Haare u. die Kopfhaut, wirkt gegen Rheuma, wird für Sonnenbad verwendet Senkt den Cholesterinspiegel WALNUSSÖL
79 Beschleunigung Blut- und Lymphkreislauf, unterstützend bei Zellulite und abnehmen  WEISSKOHLÖL
80

hilft den Cholesterinspiegel zu senken, reich an Proteine u. Mineralstoffe, unterstützend bei Hautproblemen sowie gegen Falten, mindert Flecken auf der Haut sowie Sonnen- u. Geburtsflecken, hilft bei empfindlichen u. strapazierten Haaren, regeneriert die Zellen, wirkt gegen Zellulitis Mandelentzündung (Gurgeln), Erkältungen u. Grippe, fördert das Schwitzen u. ist ein Antiseptikum

WEIZENÖL
81 Senkt  den Blutdruck, antiseptisch, erhöht die Konzentration, Haut- u. Haarpflege, spendet Feuchtigkeit, Aphrodisierend, Krampflösend, Menstruationsbeschwerden, Schlafstörungen YLAN YLANG ÖL
82

Bei Akne, Blasenentzündung, Bronchitis, Depressionen, Ekzeme, Haarausfall, Insektenstichen, Nierenbeckenentzündung, Schnupfen, Schuppen, Juckreiz
Vorsicht: Nicht anwenden während der Schwangerschaft. Nicht innerlich einnehmen. Kann das Zentralnervensystem reizen. Nicht geeignet für
Epileptiker. Nicht als Kinderöl einsetzen.

ZEDERNÖL
83

Bei Amöbenruhr,  Appetitlosigkeit, Darminfektionen, Durchblutungsstörungen, Durchfall, Erkältung, Grippe, Herzproblemen, Infektionskrankheiten, Insektenstichen, Krämpfe, Läusen, Rheumatismus, Schüttelfrost, Verdauungsstörungen
Vorsicht: Schwach dosieren. Nicht während der Schwangerschaft verwenden, Blattöl kann leicht, Rindenöl stark hautreizend wirken.

ZIMTÖL
84

Reich an Vitamin C, gegen Fieber, Verdauungsproblemen, Hautproblemen, Arthritis, Hautpflege, schärft den Verstand, stärkt Gedächtnis, aktiviert den Geist, desinfizierende Wirkung, wirksam bei Zahnfleischkrankheiten, Juckreiz,
VorsichtZitronenöl ist leicht hautreizend. Bei äusserer Anwendung sollten Sie immer die Dosierungsvorschriften beachten. Auch bei
Sonneneinstrahlung auf mit Zitronenöl behandelter Haut kann es zu Irritationen kommen.

ZITRONENÖL
 

zurück nach ÜBER UNS